Westfriesische Inseln: Die niederländischen Watteninseln

Die fünf bewohnten 'Watteninseln' der Niederlande sind den Deutschen am besten als 'Westfriesische Inseln' bekannt. Im Norden das Meer, im Süden das Watt, reihen sich die Inseln Texel, Vlieland, Terschelling, Ameland und Schiermonnikoog wie Perlen an einer Kette aneinander.

Weiterlesen
10 minuten
Inseln

Die Westfriesischen Inseln: Teil des Unesco-Weltnaturerbes Wattenmeer!

Die Westfriesischen Inseln sind eine beeindruckende Inselgruppe an der niederländischen Nordseeküste und ein faszinierendes Reiseziel für Naturbegeisterte. Die Inseln - Texel, Vlieland, Terschelling, Ameland und Schiermonnikoog - sind nicht nur für ihre malerischen Landschaften und idyllischen Strände bekannt, sondern auch Teil des UNESCO-Weltnaturerbes Wattenmeer.

Dünenlandschaft und Leuchtturm auf Texel

Dünenlandschaft und Leuchtturm auf Texel

Das Wattenmeer, das sich entlang der Küsten von Deutschland, den Niederlanden und Dänemark erstreckt, ist ein einzigartiges Ökosystem von internationaler Bedeutung. Es beherbergt eine Vielzahl von Pflanzen und Tierarten und ist ein wichtiger Rastplatz für Zugvögel. Die fünf niederländischen Watteninseln sind Teil dieses Systems. Die Westfriesischen Inseln sind nicht nur ein Paradies für Naturliebhaber, sondern auch ein Ort der Ruhe und Erholung. Mit ihrer beeindruckenden Landschaft und ihrer reichen Tierwelt sind sie ein wertvolles Erbe, das es zu schützen und zu erhalten gilt. Als Teil des UNESCO-Weltnaturerbes Wattenmeer stehen die Westfriesischen Inseln im Fokus des internationalen Umweltschutzes und tragen dazu bei, dass diese einzigartige Region für kommende Generationen erhalten bleibt.

Sonnenuntergang bei Nes, auf Ameland

Sonnenuntergang bei Nes, auf Ameland

Urlaub auf den niederländischen Watteninseln

Durch Meeresströmungen und Sandablagerungen entstanden vor ungefähr 5000 Jahren große Sandbänke vor der Küste der Niederlande. Das Ergebnis sind unter anderem die fünf niederländischen Nordseeinseln, die noch immer in ständiger Bewegung sind, da Strömungen und Winde die Dünen gen Westen wandern lassen. Der Golfstrom übt einen großen Einfluss auf die Inseln aus mit dem Resultat, dass das Klima hier milder ist als auf dem Festland. Die Sonne scheint hier häufiger und zugleich sorgen regelmäßige Brisen für frischere Verhältnisse. Millionen Zugvögel, die vielfältige Flora und Fauna und Robben und Seehunde, die sich auf den Sandbänken sonnen, machen die Inseln zu einem beliebten Ziel für Naturfreunde und Erholungssuchende.

Der Brandaris-Leuchtturm in West-Terschelling

Der Brandaris-Leuchtturm in West-Terschelling

Welche Watteninsel ist die schönste?

Die fünf niederländischen Watteninseln - Texel, Vlieland, Terschelling, Ameland und Schiermonnikoog - sind alle auf ihre eigene Art und Weise schön und haben jeweils ihre eigenen einzigartigen Merkmale. Die Schönheit einer Insel hängt von den persönlichen Vorlieben ab und überhaupt: wie definiert sich Schönheit in diesem Zusammenhang? Ist es die Ruhe und unberührte Natur die man auf Schiermonnikoog, Vlieland und Ameland findet? Oder ist es eine angenehme Kombination von schöner Natur, einem breiten Angebot an Aktivitäten und Dörfer und kulinarischen Highlights, wie auf Texel und Terschelling? Die Schönste der Inseln zu wählen ist also müßig. Wir informieren auf dieser Seite ausführlich über die Unterschiede der Inseln, so dass man sich selbst ein Urteil fällen kann.

Die Dünen von Schiermonnikoog

Was unterscheidet die Inseln?

Wie schon erwähnt hat jede der fünf Watteninseln - Texel, Vlieland, Terschelling, Ameland und Schiermonnikoog - ihren eigenen Charme und bietet einzigartige Merkmale, die sie voneinander unterscheiden.
Texel ist bei Deutschen am beliebtesten; es ist die größte Insel mit den meisten Möglichkeiten. Das kleine Vlieland mit nur einem Dorf ist etwas 'hipper' und bei den meistens wohlhabenderen Randstädtern beliebt (wird scherzhaft auch Vliebiza genannt) und bietet auch einige teurere gastronomische Möglichkeiten. Terschelling ist bei Niederländern sehr beliebt und ist nach Texel die zweitgrößte Wattenmeerinsel mit mehreren Dörfern und zwei Städtchen (Midsland und West-Terschelling), die als beliebte Partyorte für junge Leute im Sommer einen Namen gemacht haben. Ameland ist die gemütlichste, altmodischste und familiärste Insel. Schiermonnikoog wird vor allem von Naturliebhabern und Ruhe suchenden Urlaubern besucht und geliebt; hier gibt es im Verhältnis mehr ältere Paare als junge Familien.

Urlaub auf den niederländischen Watteninseln: Wo buchen?

Wie erreiche ich die verschiedenen Inseln?

Hier eine Liste der Häfen, Fahrzeiten und Transportmöglichkeiten, um die fünf niederländischen Watteninseln zu erreichen:

Texel

  • Hafen: Den Helder
  • Transport: Fähre (Teso), sowohl für Fußgänger als auch für Autos. Tickets kaufen.
  • Fahrzeit: Die Überfahrt dauert etwa 20 Minuten

Vlieland

  • Hafen: Harlingen
  • Transport: Fähre (Rederij Doeksen), nur für Fußgänger. Tickets kaufen
  • Fahrzeit: Die Überfahrt dauert ungefähr 1 Stunde und 30 Minuten; mit dem Schnelldienst etwa 45 Minuten

Terschelling

  • Hafen: Harlingen
  • Transport: Fähre (Rederij Doeksen), sowohl für Fußgänger als auch für Autos. Tickets kaufen.
  • Fahrzeit: Die Überfahrt dauert ungefähr 2 Stunden; mit dem Schnelldienst (allerdings ohne Autos und Fahrräder) etwa 50 Minuten

Ameland

  • Hafen: Holwerd
  • Transport: Fähre (Wagenborg Passagiersdiensten), sowohl für Fußgänger als auch für Autos. Tickets kaufen.
  • Fahrzeit: Die Überfahrt dauert ungefähr 50 Minuten

Schiermonnikoog

  • Hafen: Lauwersoog
  • Transport: Fähre (Wagenborg Passagiersdiensten), nur für Fußgänger. Tickets kaufen.
  • Fahrzeit: Die Überfahrt dauert ungefähr 45 Minuten

Zu beachten ist, dass die Fahrzeiten Richtwerte sind und je nach Wetterbedingungen und anderen Faktoren variieren können. Es wird empfohlen, vor der Reise die Fahrpläne der Fährgesellschaften zu überprüfen und gegebenenfalls im Voraus zu buchen.

Texel - bei vielen Deutschen beliebt!

  • Größte der Watteninseln
  • 13.000 bis 14.000 Einwohner und eine Größe von 161 km²
  • Abwechslungsreiche Landschaft mit Stränden, Dünen, Wäldern
  • Robbenhospital und Naturzentrum Ecomare
  • Mehrere (7) malerische Dörfer
  • Besonders bei Familien und Tagesausflugsgästen beliebt
  • Überfahrt von Den Helder dauert 20 Minuten

Texel, die größte und beliebteste Insel der fünf Watteninseln der Niederlande, bietet eine faszinierende Mischung aus Natur, Strand und kulinarischen Genüssen und wird sowohl von den Niederländern als auch von deutschen Urlaubern sehr geschätzt. Die Insel beheimatet sieben einzigartige Dörfer, einen Nationalpark mit Dünentälern, Heidefeldern und Waldgebieten und kulinarische Highlights wie das Texel-Lamm, Schafskäse und das selbstgebraute Texel-Bier. Die Insel ist 25 km lang und 9 km breit und ein Radwegenetz von mehr als 100 km erstreckt sich quer über die Insel und bietet eine optimale Möglichkeit, um die Insel und ihre charmanten Dörfer und beindruckende Natur kennen zu lernen.

Die sieben einzigartigen Dörfer von Texel laden dazu ein, ihren individuellen Charakter und Charme zu erkunden. Das pulsierende Herz der Insel ist Den Burg, während Den Hoorn mit seinen malerischen Straßen und der ikonischen Kirche beeindruckt. De Waal ist eine eher kleine dörfliche Siedlung und liegt nördlich von Den Burg. De Koog, mit seinen weiten Sandstränden und einem etwas verkitschten Flair ist der einzige Ort der Insel mit lebhaften Bars. Oudeschild protzt mit seiner ausgebauten Hafenanlage, einem sehr schönen Museum und dem guten Seafood. Oosterend, 15 km nordöstlich von 't Horntje ist ein beschauliches Dörfchen jedoch mit einer markanten Architektur. De Cocksdorp ist ein winziger Weiler am nördlichen Inselende; hier legen Boote nach Vlieland und den anderen Friesischen Inseln ab.

Naturliebhaber sollten unbedingt den Nationalpark 'Nationaal Park Duinen' besuchen, der mit Dünentälern, Heidefeldern und Waldgebieten ein Paradies für Wanderungen und Fahrradtouren bietet. Ein Besuch im Ecomare ist ein Muss, um mehr über das Wattenmeer, die Noordzee und die einzigartige Natur von Texel zu erfahren. Kulinarisch verwöhnt die Insel mit ihren Spezialitäten, darunter das zarte Texel-Lamm, der berühmte Texeler Schafskäse und das selbstgebraute Texel-Bier. Ein Urlaub auf Texel bietet somit eine perfekte Mischung aus Naturschönheit, charmanten Dörfern, kulturellen Attraktionen und kulinarischen Genüssen, die sowohl Entspannung als auch Abenteuer versprechen. Weitere Informationen und Tipps zu Texel.

Vlieland: das kleine ‘Vliebiza’!

  • Kleinste und ruhigste der Inseln
  • 1100 bis 1200 Einwohner und eine Größe von 36 km²
  • Entspannte Atmosphäre und autofrei
  • Malerische Natur mit Dünen, Wäldern und kilometerlangen Stränden
  • Vlieland ist vor allem bei Ruhesuchenden, jungen Familien, Paaren und jungen Berufstätigen beliebt
  • Die Überfahrt von Harlingen dauert etwa 45 Minuten mit dem Schnelldienst oder 1,5 Stunden mit dem regulären Fährdienst

Die Insel ist bekannt für ihre unberührte Natur, breiten Sandstrände und ihre ruhige Atmosphäre, die die Insel unter anderem auch dem Autoverbot verdankt. Mit einer Fläche von etwa 36 Quadratkilometern ist Vlieland die kleinste bewohnte Insel der niederländischen Watteninseln.

Die Insel ist ein beliebtes Ziel für Naturfreunde und Ruhesuchende. Sie bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Wandern und Radfahren. Es gibt eine Vielzahl von Wander- und Fahrradwegen, die durch Dünen, Wälder und entlang der Küste führen. Die Strände von Vlieland sind weitläufig und laden zum Entspannen, Sonnenbaden und Wassersport ein.

Das Dorf Oost-Vlieland ist das Herzstück der Insel und bietet gemütliche Restaurants, Cafés und Geschäfte. Hier befindet sich auch das sehenswerte Vlieland Museum, das einen Einblick in die Geschichte und Kultur der Insel gibt.

Das kleine Vlieland mit nur einem Dorf ist etwas 'hipper' als die anderen Watteninseln und bei den meistens wohlhabenderen Randstädtern beliebt (wird scherzhaft auch Vliebiza genannt) und bietet auch einige teurere gastronomische Möglichkeiten und Boutique-Läden.

Vlieland ist auch ein beliebtes Ziel für Vogelbeobachter, da die Insel ein wichtiger Rastplatz für Zugvögel ist. Darüber hinaus bietet die Insel verschiedene Aktivitäten wie Segeln, Reiten und Kitesurfen.

Insgesamt ist Vlieland ein idyllisches Reiseziel für Naturliebhaber und Menschen, die dem Trubel entfliehen möchten. Mit seiner malerischen Landschaft und seiner entspannten Atmosphäre ist die Insel ein perfekter Ort, um die Schönheit der niederländischen Watteninseln zu erleben. Weitere Informationen und Tipps zu Vlieland.

Terschelling - ein echter Jedermannsfreund

  • Kombination aus Naturlandschaften und lebendiger Atmosphäre
  • Etwa 5000 Einwohner und eine Größe von 86 km²
  • Ausgedehnte Sandstrände, Dünen und Wälder
  • Jährliches Oerol-Festival für Kunst und Kultur
  • Verschiedene historische Sehenswürdigkeiten, wie den Leuchtturm "Brandaris"
  • Hauptsächlich Familien, Künstler und in den Sommerferien auch viele Jugendliche
  • Die Überfahrt von Harlingen dauert etwa 50 Minuten mit dem Schnelldienst (wobei keine Autos und Fahrräder mitgenommen werden können) und 2 Stunden mit der normalen Fähre

Terschelling ist die zweitgrößte Wattenmeer-Insel der Niederlande. Terschelling ist ein Traumziel für Naturbegeisterte und Aktivurlauber gleichermaßen. Die Insel ist mit über 70 km an Radwegen durchzogen, die durch Dünen, Wälder und charmante Dörfer wie West-Terschelling und Midsland führen. Die Strände der Insel erstrecken sich über 30 km und bieten Platz für entspannende Spaziergänge, aber auch für Wassersportarten wie Surfen und Schwimmen. Der Brandaris Leuchtturm in West-Terschelling bietet eine spektakuläre Aussicht auf die Nordsee und die Wattenmeer-Inseln.

Die Dörfer auf Terschelling, darunter auch das malerische West-Terschelling, sind reich an Geschichte und Kultur. Besucher können durch die charmanten Straßen schlendern und die traditionellen Häuser bewundern. Die Insel bietet viele Aktivitäten, wie zum Beispiel Reiten, Kitesurfen und eine Robbenbeobachtungstour. Das Naturgebiet Boschplaat, ein Naturschutzgebiet an der Ostküste, bietet eine besonders schöne Aussicht auf Dünen, weiße Sandstrände und das Watt. Terschelling beheimatet auch ein paar Museen, wie zum Beispiel das Wrackmuseum, das sich mit der Geschichte der Strandung von Schiffen auf Terschelling befasst.

Die unberührte und vielfältige Natur von Terschelling ist Heimat einer Vielzahl von Wildtieren, darunter Seehunde, Vögel und das einzigartige Terschellinger Schaf, eine der ältesten Schafrassen der Niederlande. Ein Spaziergang durch das Watt, die Dünen und Wälder führt zu den Schönheiten der Natur und gibt ein Gefühl von Insel-Urlaub. Terschelling ist ein perfektes Reiseziel für alle, die Natur, Geschichte und Kultur lieben und gleichzeitig aktiv sein möchten. Weitere Informationen und Tipps zu Terschelling.

Ameland - ideal für Familien mit Kindern

  • Abwechslungsreiche Natur und typischer Inselcharakter
  • 3700 Einwohner und eine Größe von 59 km²
  • Lange Sandstrände, Dünen und malerische Dörfer
  • Historische Windmühle
  • Interessantes Maritimmuseum und Naturschutzzentrum
  • Pferde spielen eine wichtige Rolle im Leben der Bewohner und im Tourismus  
  • Hauptsächlich Familien
  • Die Überfahrt von Holwerd in Friesland nach Ameland dauert etwa 45 Minuten

Auf Ameland erwartet einen ein Paradies für Familien, Naturliebhaber und Aktivurlauber. Besucher können die Insel auf über 90 Kilometern Fahrradwegen erkunden, die durch Wälder und Dünen sowie die charmanten Dörfer Hollum, Nes, Buren und Ballum führen. Die Holländische Strände der Insel erstrecken sich über 29 Kilometer und bieten viel Platz für einen entspannten Spaziergang, aber auch zum Surfen und Schwimmen. Besonders spektakulär ist der Blick vom 24 Meter hohen Oerdblinkert, dem höchsten Punkt der Insel. Die vier Strandpavillons sind das ganze Jahr geöffnet und bieten köstliche Mahlzeiten und frischen Fisch an.

Die Dörfer Hollum, Ballum, Nes und Buren sind reich an Geschichte und Kultur. Besucher können durch die gepflasterten Straßen schlendern und die charmanten Häuser aus der Zeit der Walfänger bewundern. Die Insel bietet zahlreiche Aktivitäten, darunter Skydiving, Angeln, Kanufahren und Wanderungen zum Spotting von Robben. Das Naturschutzgebiet Oerd und Hôn, die Schutzgebiete im Osten von Ameland, sind international bekannt und bieten eine wunderbare Aussicht auf Dünen, weiße Sandstrände und Wälder. Die Insel bietet auch eine Vielzahl von Museen, darunter das Sorgdrager-Kulturhistorische Museum und das Landwirtschafts- und Juttersmuseum Swartwoude.

Die unberührte und vielfältige Natur von Ameland beherbergt eine Vielzahl von Wildtieren, darunter die einzigartigen Ameland-Hirsche, die nur auf dieser Insel zu finden sind. Ein Spaziergang durch das Watt, die Salzwiesen und Dünen führt zu den Schönheiten der Natur und vermittelt das charakteristische Urlaub-auf-einer-Insel-machen-Gefühl. Die Insel Ameland ist ein perfektes Reiseziel für alle, die Natur, Geschichte und Kultur lieben und gleichzeitig aktiv sein möchten. Weitere Informationen und Tipps zu Ameland.

Schiermonnikoog - Für Naturliebhaber und Ruhesuchende

  • Kleinste bewohnte Watteninsel
  • 950 Einwohner und eine Größe von 44 km²
  • Unberührte und natürliche Umgebung und autofrei
  • Breite Sandstrände, Dünen und Salzwiesen
  • Großes Naturschutzgebiet und Vogelparadies
  • Hauptsächlich Naturliebhaber, Ruhe suchende Menschen, ältere Paare und Familien
  • Überfahrt von Lauwersoog in Groningen nach Schiermonnikoog dauert etwa 45 Minuten

Schiermonnikoog ist mit etwas mehr als 950 Einwohnern die kleinste bewohnte friesische Watteninsel. Die Insel ist ungefähr 20 Kilometer lang und 4 Kilometer breit. Das einzige Dorf auf der Insel heißt ebenfalls Schiermonnikoog. Einige Insulaner sprechen hier sogar noch die ursprüngliche Inselsprache, die im Eilander Wezzenbúek (Wörterbuch) und in der Insel Hymne verewigt ist.

Die Insel Schiermonnikoog ist autofrei und wird besonders für ihre Ruhe und unberührte Natur geschätzt. Der Großteil dieser vielseitigen Insel fällt unter den Schiermonnikoog Nationalpark, der sich durch viel Dünen, Strand, Süßwasserseen, Salzwiesen, Wald und Watt kennzeichnet.

Schiermonnikoog wurde 1989 zu einem der zwanzig Nationalparks der Niederlande erklärt. Die Hälfte aller in der niederländischen Flora aufgeführten Pflanzen und Blumen sind auf dieser Watteninsel zu finden. Schiermonnikoog ist auch bekannt für ihre reiche Vogelvielfalt; Vogelbeobachter aus der ganzen Welt strömen auf die Insel, um ihre seltenen und exotischen Arten zu beobachten. Die Insel beheimatet über 300 Vogelarten, darunter den Löffler, den Großen Brachvogel und den Goldregenpfeifer, die Besucher hier in ihren natürlichen Lebensräumen in den Naturschutzgebieten der Insel beobachten können. Eine der beliebtesten Aktivitäten auf der Insel ist die Erkundung ihrer ausgedehnten Dünen, die etwa 75% der Oberfläche der Insel bedecken. Besucher können auf den zahlreichen Wander- oder Fahrradwegen durch die Dünen wandern oder Rad fahren und entspannt die beindruckende und einzigartige Natur und schöne Aussicht genießen. Der viele Raum und die Weite auf Schiermonnikoog sorgen dafür, dass es ein umfangreiches Netzwerk von Wander-, Rad- und Reitwegen gibt, das jeden Urlauber einlädt, die Umgebung sportlich und aktiv zu entdecken.

Die vielen, ausgestreckten Strände sind ein weiterer Grund für die 300.00 Touristen, die jedes Jahr die Insel besuchen. Die einsamen Strände von Schiermonnikoog zählen zu den breitesten von ganz Europa und bieten zahlreiche Möglichkeiten. So ist der Strand bei Paal 3 bei Jung und Alt als Ort zum Drachenfliegen, Strandsegeln, (Kite-)Surfen sehr beliebt. Ein Teil des Strandes, auf der Höhe des Beach Pavilion de Marlijn, wird in der Hochsaison von den Rettungsschwimmern der KNRM bewacht. Trotz der vielen Touristen dominieren auf Schiermonnikoog Einsamkeit und Stille und die in weiten Teilen unberührte Natur.

Die Dünen von Schiermonnikoog

Ob Wochenendausflug, oder eine Woche frische Luft tanken, all das ist auf Schiermonnikoog möglich. Es gibt mehrere Hotels, in denen man auf der einen Seite die Nostalgie der Vergangenheit genießen und auf der anderen Seite den Luxus von heute erleben kann. Wenn man mehr Privatsphäre bevorzugt, bieten sich authentische Insel-Häuser oder schöne Bungalows an, die sich meistens in den Dünen rund um das Dorf Schiermonnikoog befinden. Liebt man das Outdoor- oder einfache Campingleben, dann gibt es die Möglichkeit, um sein Zelt auf dem Campingplatz Seedûne, 500 Meter vom Strand entfernt, mitten in den Dünen, aufzustellen.

Auch ihr Hund ist auf Schiermonnikoog willkommen! Es gibt mehrere ausgewiesene Hundeauslaufgebiete auf der Insel, in denen man Hunde freilaufen lassen und die Weite und Freiheit zusammen mit dem Vierbeiner genießen kann. Weitere Informationen und Tipps zu Schiermonnikoog.

Kommentare? Verbesserungsvorschläge?
Alle unsere Texte werden von Liebhabern und Kennern des Urlaubslandes Niederlande geschrieben. Für alle Texte recherchieren wir ausführlich und nutzen unsere eigenen Erfahrungen. Wir tun unser Bestes, um die Informationen auf verruecktnachholland.de so vollständig, genau und aktuell wie möglich zu halten. Dennoch können sich Fehler eingeschlichen haben, oder bestimmte Informationen können durch Ereignisse überholt worden sein. Wenn Sie Fehler sehen, Hinweise und/oder Ergänzungen haben: bitte kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular oder per Mail an info@verruecktnachholland.de!

Auch verrückt nach Holland? Folgen Sie uns auf Facebook für tägliche Inspirationen, Tipps und Angebote!